Schützengau Unterer Wald

Harald Hoyer
Bayerwaldstraße 30
94051 Hauzenberg
Telefon: 08586/917312
Email: harald.hoyer@online.de

Der Schützengau Unterer Wald ist ein Zusammenschluss aller Schützenvereine im Altlandkreis Wegscheid, mit den Gemeinden Hauzenberg, Sonnen, Breitenberg, Wegscheid, Untergriesbach, Obernzell und Thyrnau.

Unter dem Namen "Ilzgau" mit Sitz in Kalteneck fand 1925 die erste Gründungsversammlung statt. Eine besondere Ehre wurde den KK-Vereinen Untergriesbach, Wegscheid und Hauzenberg im Jahre 1929 durch den Besuch von Prinz Albrecht von Bayern zuteil. Auf 11 KK-Ständen führte 1935 die Schützengesellschaft Gottsdorf ein Gauschießen durch . 16 Vereine mit 405 Mitgliedern gehörten damals dem Gau an. 1935 erfolgte eine Umorganisation und die Zugehörgkeiten wurden neu geregelt. Unterkreisführer war Ströbl, 1. Schießwart Kleinkaliber war Schuster und Geschäftsführer Zimmerstutzen Max List. Einen vorgänger Gau für Zimmerstutzen gab es bereits weit vor den 1. Weltkrieg.

Als Schützenvereinigung Unterer Wald erfolgte 1949 die Wiedergründung nach dem Krieg. Erster Gauschützenmeister wurde Max List, der das Amt bis zu seinem Tode 1973 inne hatte. 1954 konnte in Germannsdorf die erste Schießanlage für Groß- und Kleinkaliber, mit sechs Bahnen 50 und 100 Meter in Betrieb genommen werden. Weitere Groß- und Kleinkaliberanlagen für Pistole sind in Wegscheid bei der ASG 1815 und den RK Feuerschützen. Die ältesten Vereine sind ASG 1815 Wegscheid; Kgl.priv.SG 1851Breitenberg. Leider wurden viele alte Vereine nach dem Krieg nicht wiedergegründet (Kgl.priv.FSG wie Wegscheid, Untergriesbach Obernzell und Hauzenberg, sowie alle Zimmerstutzengesellschaften)

Heute gehören dem Schützengau Unterer Wald 26 Vereine mit ca. 1800 Mitgliedern an. Der SJV Kropfmühl ist einer der stärksten Vereine des Bezirkes. Die alte Tradition des Böllerschießens, wird von den Gruppen Hauzenberg, Kropfmühl, Lämmersdorf, Wildenranna, Kasberg, Wegscheid und Rackling in vorbildlicherweise gepflegt. Seit 2008 gibt es eine Bogenanlage bei der FSG Wegscheid.

Von 1949 bis 1973 wurde der Gau vom Gauschützenmeister Max List, von 1974 bis 1990 vom Gauschützenmeister Franz Wallner, von 1991 bis 2002 von Gauschützenmeister Helmut Grasmann, von 2003 bis 2006 von Gauschützenmeister Hans Kurzböck von 2006 bis 04.2012 Gauschützenmeister Heinrich Resch und vom 04.2012 durch Gauschützenmeister Hoyer Harald an geführt. Aus dem Schützengau "Unterer Wald" sind zahlreiche Welt-, Europa-,Deutsche- und Bayerische Meister hervorgegangen.

Gau- Ehrenmitglieder sind: Richard Herold, Andreas Vogt, Johann Mitterbauer, Heinz Simon, Otto Krenn, Siegfried Kinateder, Paul Wagner, Helmuth Seidl, Adolf Feuchtner.

Ehrengauschützenmeister sind: Hans Kieweg, Franz Wallner, Helmut Grasmann.

Bezirksehrenmitglieder sind: Andreas Vogt, Otto Krenn, Franz Wallner.

Ehrenmitglieder des BSSB sind: Andreas Vogt, Otto Krenn.

Am 17. Mai 2009 Standartenweihe des Schützengau Unterer Wald mit Niederbayerischen Böllertreffen in der Granit Stadt Hauzenberg. 1. Gauschützenmeister Heinrich Resch; Fahnenmutter Gudrun Hoyer; Patengaue sind Wolfstein und Passau; Schirmherrn Landrat Franz Meyer und Stv. Landrat und 1.Bürgermeister der Stadt Hauzenberg Josef Federhofer.

 
aktuelle Termine   Nachrichten